Ab Montag starten viele kleine Straßenbaumaßnahmen

Das Staatliche Bauamt Weilheim kündigt an, ab Montag, 9. April, an Bundes-, Staats- und Kreisstraßen im Landkreis Bad Tölz – Wolfratshausen verschiedene Kleinbaumaßnahmen durchzuführen. Es handelt sich dabei unter anderem um Ausbesserungen von Schadstellen, kleinere Deckenbaumaßnahmen, Arbeiten an der Straßenentwässerung und den Umbau von Zufahrtsbereichen.

Die Maßnahmen im Einzelnen:

- B 11 Schadstelle nördlich Icking

 - B 11 Schadstelle südlich Icking 

- B 11 Schadstelle bei Urfeld 

- B 11 Schadstelle südlich Urfeld 

- B 11 Rückbau Fundament südlich Kochel 

- B 11a Rückbau Standstreifen Anschlussstelle St 2370 

- B 13 Deckenbau Parkplatz und B 13 nördlich Sachsenkam 

- B 13 Umlegung Geh- und Radweg bei Bretonenbrücke 

- B 13 Senkstelle bei Radbrücke zwischen Lenggries und Fall 

- St 2064 Schadstelle nördlich Seeshaupt 

- St 2070 Instandsetzung Pflasterflächen OD Endlhausen 

- St 2071 Schadstellen bei Beigarten 

- St 2072 Deckenbau nördlich Einöd 

- St 2072 Entwässerung OD Einöd 

- St 2073 Schadstelle Pupplinger Au 

- St 2073 Umbau Zufahrt westlich Emmerkofen 

- St 2368 Schadstelle OD Endlhausen 

- St 2369 Umbau Zufahrt J.-S.- Bach-Straße in Geretsried 

- St 2371 Schadstellen OD Münsing 

- Töl 2 Entwässerung OD Ammerland 

- Töl 7 Schadstellen Radweg nördlich Bad Tölz 

- Töl 9 Schadstelle bei Frashausen 

- Töl 9 Schadstellen nördlich Berg 

- Töl 17 Bachverbau südlich Bruckmaier 

Im laufenden Jahr investiert das Staatliche Bauamt Weilheim mit dem Landkreis Bad Tölz - Wolfratshausen in Summe etwa 650.000 Euro in die Kleinbaumaßnahmen.