+

Abschiedsfeier für Balthasar „Hausl“ Biechl

Die Ära Balthasar „Hausl“ Biechl aus Hofberg als Vorsitzender des Zuchtverbandes Miesbach ist nun, nach 16 Jahren in der Führungsposition, endgültig vorbei. Er habe alle seine persönlichen Ziele erreicht, wolle nun Platz für einen Jüngeren machen und stelle sich deshalb nicht mehr zur Wahl. Trotz aller Appelle, doch weiterzumachen, blieb er standhaft und so wurde in Johann Rauchenberger aus Lenggries ein jüngerer und trotzdem erfahrener Nachfolger gefunden. In der nächsten Sitzung des Verbandsausschusses wurde der Hausl einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt und zur Verleihung dieser Würde eine Feier angesetzt. Zu dieser  fanden sich neben Familie und Ehrengästen auch alle aktuellen Mitarbeiter und frühere Weggefährten in der Kantine der Oberlandhalle ein. Neben der Verleihung der Urkunde wurde das Wirken von Hausl Biechl durch den Vorsitzenden Hans Rauchenberger und Zuchtleiter Franz Gasteiger nochmals gewürdigt. 

Kommentare