+
Symbolbild

Achtung an den Straßen: Sammeln der Amphibien beginnt

Noch ist es Fröschen, Kröten und Molchen nachts zu kalt, doch der nächste Regen bei wärmeren Temperaturen wird sie wieder in größeren Mengen aus ihren Winterverstecken locken. Deshalb haben die Straßenmeistereien, teils die Gemeinden und der Bund Naturschutz an einigen Orten bereits begonnen, die mobilen Schutzzäune an Straßen im Landkreis aufzubauen. Dort werden dann in den nächsten Wochen die Tiere von ehrenamtlichen Helfern mit Eimern eingesammelt und über die Straße gebracht, damit sie ihr Laichgewässer sicher erreichen. Heute ist offizieller Sammelbeginn. Der Bund Naturschutz appelliert an die Autofahrer, Rücksicht zu nehmen, nicht nur auf die Amphibien, sondern auch auf die Helfer am Straßenrand, die mit Leuchtwesten und Lampen ausgerüstet sind. Vor allem bei regnerischen Abend- und Nachtstunden bei milderen Temperaturen werden die Autofahrer dringend um verstärkte Aufmerksamkeit gebeten.

Kommentare