+

Als im Maierhof Kühe lebten

300 Jahre alt ist dieses Jahr der Maierhof im Kloster Benediktbeuern. Er hat eine bewegte Geschichte hinter sich, und es gibt manch spannende Geschichte zu berichten. Im Erzählcafé „Als im Maierhof noch Kühe, Ochsen und Pferde lebten“ am Freitag, 23. März, von 14 bis 16 Uhr geht es um die frühere Landwirtschaft, die bis 1979 dort betrieben wurde. Als Zeitzeugen dabei sind Franz Bauer (Ried), Hanna Hammerl (Benediktbeuern), Hans Klett (Benediktbeuern), Kaspar Kohlhauf (Jachenau) und Toni Öttl (Hohenpeißenberg). Was gehörte zu dieser Landwirtschaft? Und wie sah der Alltag hier aus? Anekdoten kommen bei diesem von ZUK-Bildungsreferent Martin Blösl moderierten Gespräch nicht zu kurz. Treffpunkt ist um 14 Uhr im ZUK-Stüberl im Maierhof. Der Teilnehmerbeitrag beruht auf Spendenbasis. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Das Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) freut sich auf alle Interessierten.