+

Asylbewerber: Keine weitere Zuweisung an den Landkreis in den Ferien

Regierungspräsident Christoph Hillenbrand hat die oberbayerischen Landräte darüber informiert, dass Landkreisen, die ihre Quoten zum Stichtag 29. Februar übererfüllt haben, während der Osterferien keine weiteren Asylbewerber zugewiesen werden. Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen erfüllte seine Quote Ende Februar zu 129 Prozent, derzeit sind es 111 Prozent. Damit geht Helga Happ, Abteilungsleiterin für Soziale Angelegenheiten am Landratsamt davon aus, dass derzeit keine neuen Flüchtlinge aufgenommen werden müssen. Derzeit leben rund 1800 Asylbewerber zwischen Icking und der Jachenau.

Kommentare