+

Azubis: Abschlussprüfungen beginnen

Für 230 Azubis aus dem Landkreis wird es ernst:  Am Dienstag, 24. April, beginnen für viele Azubis die IHK-Abschlussprüfungen, wie die IHK für München und Oberbayern mitteilt. Reinhold Krämmel, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Bad Tölz-Wolfratshausen, wünscht im Namen der 250 im Landkreis ansässigen Ausbildungsbetriebe aus Industrie, Handel und Dienstleistung den angehenden Fachkräften viel Erfolg. „Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung ist das ideale Sprungbrett in eine hervorragende berufliche Karriere. Die Bedingungen dafür sind derzeit optimal, denn in Bayern herrscht nahezu Vollbeschäftigung. Die Betriebe brauchen qualifizierten Fachkräftenachwuchs dringender denn je und setzen deshalb besonders auf die duale Berufsausbildung“, betont Vorsitzender Krämmel.

Zuerst stehen am 24. und 25. April die schriftlichen Abschlussprüfungen für 149 Prüf-linge in kaufmännischen und verwandten Berufen auf dem Programm. Dazu gehören beispielsweise Einzelhandels-, Bank- und Industriekaufleute. Ab dem 15. Mai folgen 81 Prüfungskandidaten in den gewerblich-technischen Berufen. Dazu zählen Abschlüsse als Industriemechaniker, Mechatroniker und Elektroniker. Die Prüfungen finden in den Berufsschulen Bad Tölz und Wolfratshausen statt. Die schriftlichen IHK-Abschlussprüfungen werden bundesweit gleichzeitig organisiert. Um den IHK-Berufsabschluss zu erreichen, müssen die Azubis ab Anfang Juni noch mündliche oder praktische Prüfungen meistern. Über 8.000 ehrenamtliche Prüfer aus oberbayerischen Unternehmen sowie Lehrkräfte aus den Berufsschulen unterstützen die IHK bei den Prüfungen. Die IHK steht in Oberbayern für rund 60 Prozent aller