Besuch beim Revoluzzer

Eine kleine Gruppe von Mitgliedern und Gästen der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus Bad Tölz-Wolfratshausen hat kürzlich die Ausstellung „Kurt Eisner, Revolutionär und Ministerpräsident“ im Münchner Stadtmuseum besucht. Anlass für die Ausstellung ist der 150. Geburtstags jenes Mannes, der am 8. November 1918 den Freistaat Bayern ausrief. Eisner war bis 1917 SPD-Mitglied, danach Anhänger der radikalen Abspaltung USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands). Bis zu seiner Ermordung im Februar 1919 war Eisner der erste bayerische Ministerpräsident.

Kommentare