+

BOB weist auf zusätzliche Züge hin

Ein schönes Wochenende steht bevor: Das lädt zu Ausflügen an die Seen des Oberlands ein. Die Bayerische Oberlandbahn weist noch einmal darauf hin, dass sie bereits seit  29. April und noch bis zunächst 29. Oktober im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH,  zusätzliche Züge zu besonders stark nachgefragten Uhrzeiten anbietet. „Wir freuen uns, dass unsere zusätzlichen Züge bereits ganz gut genutzt werden, denn durch dieses Zusatzangebot können wir noch mehr Fahrgästen eine komfortable Fahrt anbieten“, freut sich Dr. Bernd Rosenbusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH. 

Der erste morgendliche Zusatzzug fährt in München Hauptbahnhof um 10:24 Uhr ab und bietet in Richtung des besonders gefragten Ausflugsziels Tegernsee 260 zusätzliche Sitzplätze. Der Zugteil Richtung Lenggries bietet  130 Sitzplätze. Ein weiterer zusätzlicher Zug verlässt den Münchner Hauptbahnhof um 11:24 Uhr und bietet nach Lenggries und Tegernsee jeweils zirka 130 Sitzplätze mehr. Zusätzliche Rückfahrmöglichkeiten gibt es um 18:22 Uhr in Tegernsee mit rund 260 Sitzplätzen sowie um 18:17 Uhr in Lenggries mit  130 Sitzplätzen. Um 19:17 Uhr bzw. 19:22 Uhr verkehrt ein weiterer zweiteiliger Zug mit jeweils ca. 130 Sitzplätzen von Lenggries und Tegernsee. 

Kommentare