Brunhilde Limm stellt im Maierhof aus

Bilder der Benediktbeurer Hobbymalerin Brunhilde Limm zeigt die Ausstellung „Lebendige Farben-Spiele“ noch bis 2. Juli im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK). Brunhilde Limm kopiert in ihren Gemälden gerne Werke großer Künstler und merkt dazu an: „Der Reiz des Kopierens großer Meister liegt für mich darin, zu erspüren, was sich der jeweilige Künstler gedacht haben könnte beim Erschaffen seines Werkes.“ Der Eintritt ist frei.

Kommentare