Bürgermeister Josef Janker operiert

Der Tölzer Bürgermeister Josef Janker ist derzeit Patient in der Asklepios-Stadtklinik Bad Tölz. Aufgrund einer fortgeschrittenen Arthrose am linken Hüftgelenk wurde er bereits vor einer Woche von Dr. Johann Pichl, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie operiert und hat ein künstliches Hüftgelenk erhalten. Mit dem medizinischen Ergebnis sind beide sehr zufrieden.

„Die Operation ist gut verlaufen. Es freut uns, dass sich Herr Bürgermeister Janker für eine Behandlung in unserer Klinik entschieden hat“, betont Chefarzt Dr. Johann Pichl. Bereits einen Tag nach dem Eingriff konnte  Janker, unter Aufsicht und mit Gehhilfen ausgestattet, erste Schritte machen. Nun wird die Mobilität Stück für Stück gesteigert. In Kürze wird der Tölzer Rathauschef dann aus der Stadtklinik entlassen und beginnt seine Reha in einer orthopädischen Rehaklinik. Bis er wieder an seinem Schreibtisch im Tölzer Rathaus Platz nehmen kann, werden allerdings noch einige Wochen vergehen. Seine Amtsgeschäfte übernehmen in der Zwischenzeit im Wechsel der Zweite Bürgermeister Andreas Wiedemann und der Dritte Bürgermeister Dr. Christof Botzenhart.

Kommentare