Bluttat in Königsdorfer Haus: Zwei Tote  gefunden

Eine grauenvolle Tat erschüttert Königsdorf: Nach Angaben der Polizei  wurden am Samstagabend zwei Tote in  einem Haus im Ortsteil Höfen gefunden. Eine weitere schwerst verletzte Person wurde in eine Klinik geflogen. Dutzende Polizeibeamte sind seit Samstagabend vor Ort. Über den Hintergrund der Bluttat gibt es derzeit noch keine genauen Angaben. 

So viel ist bekannt: Am späten Samstagabend gegen 22.45 Uhr stellte eine Polizeistreife Einbruchsspuren an dem Einfamilienhaus fest. Beim Betreten des Gebäudes wurden ein Mann und eine Frau tot aufgefunden, die offensichtlich Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sind. Zur endgültigen Klärung der Identität und Todesursache werden weitergehende Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin vorgenommen. Eine weitere Frau wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. 

Zur Aufklärung des Gewaltverbrechens wurde unter Leitung der Staatsanwaltschaft München II die Sonderkommission „Soko Höfen“ eingerichtet. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die Auskünfte über auffällige Personen in Tatortnähe geben können: Wem sind in den Tagen vor dem 26. Februar Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Weilers Höfen aufgefallen?

Hinweise werden von der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Telefonnummer 0881/640-0 entgegen genommen. Weitere Informationen folgen hier im Laufe des Tages.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ferienkurs im Franz-Marc-Museum in Kochel
Ferienkurs im Franz-Marc-Museum in Kochel
Heute Führung durch den Heilbrunner Kräuterpark
Heute Führung durch den Heilbrunner Kräuterpark
Bücher-Rallye der Gemeindebücherei Lenggries
Bücher-Rallye der Gemeindebücherei Lenggries

Kommentare