+
Pfarrer Ndjimbi-Tshiende.

Ehemaliger Pfarrer von Zorneding spricht in Tölz

Das Katholische Kreisbildungswerk lädt am Dienstag, 6. Februar, um 19.30 Uhr zu einem Vortrag des Theologen Olivier Ndjimbi-Tshiende in den Kleinen Kursaal ein. Der Referent ist bekannt geworden als Pfarrer von Zorneding. Er verließ die Gemeinde, weil er rassistisch angefeindet worden war. 

Zum Hintergrund: Der Pfarrer war den flüchtlingsfeindlichen Tiraden der damaligen CSU-Ortsvorsitzenden entgegengetreten. Ein CSU-Lokalpolitiker beschimpfte ihn daraufhin als „Neger“, der Pfarrer bekam Morddrohungen. 

Nicht umsonst lautet das Thema seines Vortrags: „Und wenn Gott schwarz wäre . . . mein Glaube ist bunt!“. Ndjimbi-Tshiende fordert darin eine radikale Besinnung auf die wesentlichen Werte des Christentums. Der Eintritt zu dem Vortrag kostet sechs Euro. (ig)