+

Eiszapfen: Schön aber auch gefährlich

An vielen Häusern haben sich prächtige Eiszapfen gebildet, so wie hier in Lenggries. Sie wachsen von den Dächern herunter und reichen teilweise über die Fenster im Obergeschoss. Die Eiszapfen sind an Wintertagen allerdings nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch gefährlich. Darauf weist Alexander Schindler, Sachgebietsleiter für öffentliche Sicherheit und Ordnung bei der Stadt Bad Tölz. „Hauseigentümer sind verpflichtet, gefährliche Eiszapfen und Schneeüberhänge von den Dächern zu entfernen“, sagt er. Es reiche nicht aus, Dachlatten mit Warnschildern aufzustellen. Sobald ein Eiszapfen runterfalle und jemanden verletze, drohen strafrechtliche Konsequenzen. In Bad Tölz achtet die Stadt besonders in der Marktstraße und am Postamt darauf, dass keine Gefahr von den Häusern ausgeht, da hier besonders viele Fußgänger unterwegs sind. „Wir fordern die Eigentümer auch auf, die Gefahren zu entfernen.“ Allerdings: Letztendlich liegt das in der Eigenverantwortung jedes Hausbesitzers.

Kommentare