+

Erhöhte Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung angeordnet

Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern nun die Luftbeobachtung angeordnet. Von Montag, 19. Juni,  bis einschließlich Mittwoch, 21. Juni, startet ein Flieger vom Stützpunkt Eichstätt. Von den Stützpunkten Pfaffenhofen a.d.Ilm, Oberpfaffenhofen, Königsdorf, Erding, Mühldorf a.Inn und Ohlstadt wird ab Dienstag, 20. Juni, ebenfalls bis einschließlich Mittwoch, 21. Juni, geflogen. Die Beobachtungsflüge finden einmal täglich nachmittags statt. Aufgrund zunehmender Trockenheit weist der allgemeine Waldbrandgefahren-Index für Teile Oberbayerns aktuell eine hohe Waldbrandgefahr aus (Stufe 4). 

Kommentare