+

Erlös aus Minibrot kommt Caritas zugute

Etwas kaufen, und damit ein gutes Werk tun: Dieses Angebot nahmen die Kirchenbesucher der Tölzer Pfarrei Maria Himmelfahrt reichlich an. Durch den Verkauf des Minibrots kam eine Spendensumme von 1252,23 Euro zusammen. Damit wird der Mittagstisch der Tölzer Caritas unterstützt. Den Betrag überreichte die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Angelika Lindmair (links), der Caritas-Mitarbeiterin Barbara Stärz. Im ehemaligen Kloster der Franziskaner, heute Sitz der Caritas, können Menschen, die eine Sozialkarte erhalten haben, für einen kleinen Beitrag an Wochentagen eine warme Mahlzeit zu sich nehmen. Unter jenen, die sich um die Bewirteten kümmern, sind selbst Hilfsbedürftige, die dadurch eine Aufgabe haben, um wieder eine Tagesstruktur zu bekommen. Stärz ist ständige Ansprechpartnerin im Hintergrund. Im Advent und an Weihnachten freuen sich die Gäste des Mittagstisches auch über Kuchen oder Plätzchen.