Flohmarkt-Organisatoren tun Gutes

Die Organisatoren des Benediktbeurer Flohmarkts unterstützen die Pfarrkrippe sowie die offene Jugendarbeit in Benediktbeuern mit 1000 Euro. Jeweils 500 Euro spendeten die Organisatoren des Benediktbeurer Flohmarkts an die Pfarrei St. Benedikt zur Restaurierung der über 200-jährigen Pfarrkrippe und an den Trägerverein Kinder- und Jugendarbeit Loisachtal für Projekte in der offenen Jugendarbeit. Altbürgermeister Georg Rauchenberger (Mi.) und Gottfried Rauchenberger (4. v. li.) überreichten vor der Marienkirche in Benediktbeuern im Namen der Flohmarktler jeweils einen Scheck an den Vorsitzenden des Trägervereins Christoph Budde (li.) mit Sohn Lukas sowie an Pfarrer Pater Heiner Heim (re.) und Mesner Christian Höck (2. v. li.). 

Kommentare