+

Forstarbeiter stirbt bei Fällarbeiten in Egling

Bei einem tragischen Arbeitsunfall bei Egling kam am  Montag ein Arbeiter ums Leben kam. Die Kripo Weilheim ermittelt. Nach Angaben der Polizei war der 64-jährige Mann in einem Waldstück im Thal mit Fällarbeiten beschäftigt. Hierbei schleuderte ein über vier Meter langes Holzteil aus dem Stamm und traf den Arbeiter aus dem Raum Dietramszell so unglücklich, dass dieser durch den Hieb lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Die herbeigerufenen Rettungskräfte flogen den Mann mit einem Hubschrauber unverzüglich in das Unfallkrankenhaus Murnau. Dort erlag er jedoch in den Nachmittagsstunden seinen schweren Verletzungen.

Die Kripo Weilheim übernahm die Ermittlungen zur Klärung, wie genau es zu diesem tödlichen Betriebsunfall kommen konnte. Hinweise auf ein schuldhaftes oder vorwerfbares Verhalten liegen derzeit nicht vor.

Kommentare