Frisch aus dem Ofen: Brote der Welt

Eine interkulturelle Begegnungsmöglichkeit besteht an diesem Samstag, 7. Oktober, noch bis 14 Uhr  im Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) in Benediktbeuern. Die Familienaktion „Brote der Welt – Backen und Schmausen am Feuer“ gibt Einblicke in die weltweite Kultur des Brotbackens. Brot gibt es zwar fast überall, jedoch wird es immer anders zubereitet und gebacken – mal im Lehm-Ofen, mal über dem Feuer, oder in der Backstube. Bei dieser Familienaktion (mit Kindern ab fünf Jahren) können die Teilnehmer eritreische und syrische Backkunst kennenlernen, und natürlich gibt es auch Gutes aus Bayern. Gezeigt werden die Herstellung von bayerischen Brezen im Holzbackofen, das Backen von arabischem Brot, Teigfladen aus Afrika, bayerische Lagerfeuer-Semmeln im Topf. Dazu gibt es passende Beilagen aus den Kulturen. Treffpunkt ist im interkulturellen Gemeinschaftsgarten neben dem ZUK-Energiepavillon westlich des Klosters. Um eine Essens-Spende wird gebeten. Anmeldung unter Telefon 0 88 57/88-759 oder über das Internet auf www.zuk-bb.de. Bei Regen entfällt die Aktion.

Kommentare