+

Führung zum Weideprojekt in den Isarauen

Schon seit Juni 2016 waren in den Sommermonaten 30 Ziegen an der Isar zwischen Bad Tölz und Lenggries als Landschaftspfleger unterwegs. Die Ziegen gehören dem Landwirt Kaspar Fischer aus Gaißach und sollen durch ihre Vorliebe für kleine Bäume und Sträucher die Landschaft entlang der Isar wieder offener gestalten.

Initiator des Beweidungsprojekts ist der Isartalverein e.V., der in enger Kooperation mit dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen das Projekt betreut und auch als Projektträger auftritt. Unterstützt wird das Projekt auch vom Wasserwirtschaftsamt Weilheim als Grundeigentümer, das die Flächen kostenfrei zur Verfügung stellt und mit der Flussmeisterstelle für alle sechs Koppeln die notwendigen Entbuschungen für das Projekt durchgeführt hat.

Am Samstag, 9. Juni, bietet der Isartalverein zusammen mit dem Projektmanager Markus Henning eine Führung zu einer der Koppeln an. Bei der ca. zweistündigen Wanderung werden neben den Projektzielen auch Informationen zum Projekt „Alpenflusslandschaften“ im Allgemeinen gegeben. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Zu der Führung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Treffpunkt ist um 10 Uhr der kleine Parkplatz südlich der Ortschaft Bibermühle an der Staatsstraße 2072 (Bad Tölz – Arzbach).

Kommentare