Gipfelkreuz am Kotzen umgesägt

Ein Jahr lang war Ruhe - doch jetzt wurde erneut mutwillig ein Gipfelkreuz zerstört: Wie die Polizei mitteilt hat am Sonntagvormittag ein Wanderer entdeckt, dass das Gipfelkreuz auf dem Kotzen im Vorkarwendel umgesägt wurde. Vergangenes Jahr hatte eine Serie ähnlicher Taten die Öffentlichkeit in Atem gehalten. Damals waren der Scharfreiter und das Östliche Torjoch betroffen.

Kommentare