Glentleiten: Pächter für Gastronomie gefunden

Die Verhandlungen sind abgeschlossen. Am Mittwoch wurde im Freilichtmuseum Glentleiten der Pachtvertrag unterzeichnet: Der Pächter für die Gastronomie mit Schaubrauerei im neuen Eingangsgebäude von Südbayerns größtem Freilichtmuseum steht fest: Es ist die Brauerei Karg in Murnau, vertreten durch Junior-Chefin Victoria Schubert-Rapp.  Die Wahl fiel auf die traditionsreiche Weißbier-Brauerei, weil sie laut Bezirk Oberbayern - er ist Träger des Museums - am besten von allen Bewerbern die geforderten Kriterien erfüllt, was Qualität, Regionalität, Kreativität, Organisation der Arbeitsabläufe, Serviceorientierung und Nachhaltigkeit angeht. Bezirkstagspräsident Josef Mederer und Museumsdirektorin Dr. Monika Kania-Schütz freuen sich über die Wahl des neuen Pächters. Ihnen gefällt besonders, dass die Murnauer Brauerfamilie Schubert aus der Region kommt und die einheimische Wirtsfrau Franziska Schwinghammer (Hörnlehütte, Bad Kohlgrub) mit ins Boot holt. 

Der jetzige Pächter der Glentleitner Museumsgastronomie, die derzeit noch im historischen Stadel aus Starkern untergebracht ist, Rudi Schmid, bewarb sich nicht mehr um die neue Wirtschaft. Er übernahm bereits im Juni das Oskar-von-Miller-Bistro am Walchenseekraftwerk in Kochel und führt die Glentleitner Gaststätte noch bis zum Jahresende 2017.

Kommentare