+
Bei den Tölzer Orgelfesttagen erklärt Hansjörg Albrecht regelmäßig Kindern, wie eine Orgel gespielt wird. 

Hansjörg Albrecht spielt „Ring ohne Worte“ ein

Hansjörg Albrecht, der Künstlerische Leiter der Tölzer Orgelfesttage, hat den „Ring ohne Worte“ eingespielt.  Es handelt sich um eine Symphonische Dichtung mit Orchesterszenen aus dem „Ring des Nibelungen“ in der Version von Lorin Maazel (1930-2014).  Hansjörg Albrecht hat mit der Staatskapelle Weimar das Werk eingespielt, eine rund 72-minütige Verdichtung des monumentalen Zyklus auf zentrale Orchesterpassagen, die der Dirigent Lorin Maazel 1987 vornahm. Dabei wurden kein Hinzufügungen an Verbindungsstellen vorgenommen, jede Note stammt von Wagner selbst. Die Aufnahme ist Teil einer intensiven Beschäftigung Hansjörg Albrechts mit Wagner, die unter anderem bereits zur Einspielung von zwei CDs mit Orgeltranskriptionen von Wagner-Werken geführt hat.

Kommentare