+

Herzogstand: Noch ein Meter Altschnee

Der Skibetrieb am Herzogstand war in dieser Saison nur kurz möglich – bedingt durch die Erneuerung der Steuerung an der Seilbahn. Möglich war das Skifahren laut Betriebsleiter Christian Held von 26. Dezember bis 7. Januar und von 24. März bis 2. April. „Die Abfahrt nach Urfeld hatten wir nicht geöffnet, weil im Tal zu wenig Schnee gelegen ist.“ Am Berg waren die Pistenverhältnisse „super bis zum letzten Tag“. Momentan liegen am Herzogstand noch etwa ein Meter gefestigter Altschnee, sagt Held. „Die Wanderwege sind noch schneebedeckt.“ Der Weg vom Herzogstandhaus nach Urfeld wird derzeit frei geräumt, „der Gratweg zum Heimgarten ist aufgrund der momentanen Schneelage noch sehr gefährlich und nicht zu empfehlen“. Wanderer sollten sich den Verhältnissen entsprechend ausrüsten, empfiehlt Held.  mel