Hohenburgerinnen erhalten heute den Klimapreis

Der Deutsche Klimapreis der Allianz Umweltstiftung wird dieses Jahr bereits zum neunten Mal vergeben. Immer mehr Schulen scheinen dieses Thema auf der Agenda zu haben, immer mehr Schülerinnen und Schüler beteiligen sich mit Projekten, die ganz konkrete, überzeugende Beiträge zum Klimaschutz leisten. „Wir waren wieder einmal sehr beeindruckt von den zahlreichen, kreativen Aktivitäten“, erklärt Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung, „mir scheint, als wäre dieses wichtige Thema im Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler weit stärker verankert als in weiten Teilen der Bevölkerung.“ Die Jury wählte fünf Hauptpreise von jeweils 10.000 Euro. Zu den fünf Siegerschulen gehört das St-Ursula-Gymnasium Lenggries (Bayern). Ausgezeichnet wird der in der Königsdorfer Jugendsiedlung angelegte begehbare ökologische Fußabdruck. Verliehen wird der Preise heute Abend im Rahmen einer festlichen Veranstaltung im Allianz Stiftungsforum. Zuvor werden die  Schüler von Bundesminister Peter Altmaier im Bundeskanzleramt empfangen.

Kommentare