+

Immer mehr Senioren greifen zu Alltagshilfen

Die Akzeptanz von Alltagshilfen für Senioren steigt – wenn auch langsam: Immer mehr ältere und beeinträchtigte Menschen nehmen Hilfsmittel in Anspruch, um möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. So ist die Zahl der Menschen, die den Hausnotruf und den Menüservice der Malteser nutzen, im Vergleich zum Vorjahr weiter gestiegen. „Insgesamt nutzen aktuell im Bezirk München, zu dem auch der Landkreis Bad Tölz / Wolfratshausen zählt, knapp 6000 Menschen das Hausnotrufsystem und etwa 500 den Menüservice der Malteser“, sagt Thomas Rapp, der die Sozialen Dienste der Malteser im Bezirk München leitet.

Kommentare