+

Jury hat Qual der Wahl

Die Qual der Wahl hatte die Jury beim ersten Malwettbewerb der Loisachtaler Trachtenjugend. Aus 300 Einsendungen mussten (v. li.) Josef Panholzer (Gauvorstand im Loisachtaler Gauverband), Hans Hagn (2. Gauvorstand), Landrat Josef Niedermaier, Altlandrat Manfred Nagler (Ehrenmitglied im Gauverband), Lenz Grasberger (3. Gaujugendleiter) und Andal Huber (1. Gaujugendleiter) die zwölf besten Kunstwerke aussuchen. „Schau schau, i und mei Loisachgau!“ war das Motto des Wettbewerbs, und aus jeder der vier Alterskategorien mussten jeweils die drei besten Bilder ausgewählt werden. Anlass für die große Malaktion ist das 100-jährige Bestehen des Loisachtaler Gauverbandes, das 2019 begangen wird. Dazu wird mit den Siegerbildern ein Kalender gestaltet, der bei der kommenden Landestagung des Bayerischen Trachtenverbandes in Unterföhring an alle Delegierten verteilt wird. Er gilt dann gleichzeitig als Einladung für die Landestagung 2019, die vom Loisachgau ausgerichtet wird. Ab Herbst 2018 gibt es den Kalender auch zu kaufen. Die zwölf Sieger werden beim Gaujugendtag des Loisachtaler Gauverbandes am 15. September in Münsing bekannt gegeben und geehrt.

Kommentare