Karten sichern fürs Frühjahrssingen der Bergwacht

Mit Musikanten und Sängern erster Klasse lädt die Tölzer Bergwacht heuer zum 12. Mal zu ihrem Frühjahrssingen ein. Der längst zum festen Bestandteil kultureller Höhepunkte gewordene Abend für alle Freunde echter alpenländischer Volksmusik und Förderer der Bergwacht ist heuer am Samstag, 24. März im Tölzer Kurhaus um 20 Uhr. Durch das Programm führt Siegi Götze mit seinem großem volkskundlichem Wissen und spontanem Humor. Der Haushamer Bergwachtgsang, ein weitum gefragtes Männerquartett mit harmonischem Klang und kräftigen Stimmen, alle vier sind aktive Bergwachtler, unterstützt die Kameraden in Tölz wie das bekannte Frauentrio Ossiander-Darchinger mit ansteckender Freud und den verschiedenen begeisternden Besetzungen Dreigsang, Gitarren- und Flötentrio. Aus Mittenwald reist die Zithermusi Hornsteiner an, ein Quartett mit gleichen Namen und doch keiner mit dem anderen verwand; beim schneidigen Zusammenklang ihrer Instrumente und Stimmen wird spürbar, dass sich da genau die richtigen gefunden haben. Aus der Gegend zwischen Chiemgau und Oberland kommen die sechs fantastischen Musikanten der Weiß’ngroana (Foto) die mit hoher Energie und Präzision ein ums andere Mal ihre Zuhörerherzen höher schlagen lassen. Nicht mehr all zu viele Karten gibt’s noch bei der Tourist-Info und bei der Buchhandlung Winzerer.