+

Königsdorfer haben entschieden: Faschingszug findet statt

Nach dem Doppelmord in Höfen habe man sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, ob man den Königsdorfer Faschingszug wie geplant am Faschingsdienstag abhalten soll, schreiben Bürgermeister Anton Demmel und Maschkera-Vorstand Hans Köglsperger in einer Pressemitteilung. Nach einer Sammlung von Argumenten für und gegen eine Absage habe man aber beschlossen, den Zug abzuhalten. „Wir bitten insbesondere bei den Personen um Verständnis, die bei dieser Abwägung gegebenenfalls eine andere Entscheidung getroffen hätten.“

Kommentare