5,1 Millionen Kilowattstunden Strom aus Bioabfall

Im Jahr 2015 war die Biogasanlage Quarzbichl das erste Jahr komplett in Betrieb. Wird der Eigenverbrauch abgezogen (1,6 Mio. Kilowattstunden für Gesamtanlagenstandort Quarzbichl mit Papiersortierung, Bioabfallverarbeitung, Werkstatt, Waage, Verwaltung, Server, Hausmeisterwohnungen usw.) kommt man auf eine Netto-Produktion von 3,6 Mio. Kilowattstunden, die in das Stromnetz eingespeist werden konnten. Die Vergütung hierfür fließt  dem Müllgebührenhaushalt zu.

Kommentare