+

Nach tödlichen Unfällen: Polizei bittet um mehr Rücksichtnahme

Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer gerade bei frühsommerlichem Ausflugswetter um erhöhte Aufmerksamkeit und um gegenseitige Rücksichtnahme. Dies gilt insbesondere gegenüber Fußgängern, Radfahrern und Motorradfahrern.

Am vergangenen Wochenende mussten alleine im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd - dazu gehört auch das Tölzer Land - vier Menschen im Straßenverkehr ihr Leben lassen, weil Grundregeln der Straßenverkehrsordnung fahrlässig außer Acht gelassen wurden. 26 Personen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt; darunter elf Motorradfahrer, vier Radfahrer und zwei Fußgänger.

Bei einer konzentrierten, vorausschauenden und defensiven Fahrweise wären die meisten dieser schweren Verkehrsunfälle vermeidbar gewesen, so die Polizei.

Sie appelliert deshalb vor allem an die Pkw- und Lkw-Fahrer gerade jetzt im Frühling bei sonnigem Ausflugswetter, besondere Vorsicht gegenüber Fußgängern, Radfahrern und Motorradfahrern an den Tag zu legen. „Für alle Biker und Radler gilt: Rechnen Sie stets damit, dass Sie gerade an den ersten schönen Wochenenden des Jahres noch allzu häufig übersehen werden.“

Kommentare