Sonja Schroth und Elisabeth Danzer sind „S’Elysion“.

Noch Karten für „S’Elysion“ im KKK

Elisabeth Danzer und Sonja Schroth – bekannt auch als das Duo „S’Elysion“ – treten am Freitag, 24. November, im KKK Lenggries auf. Die beiden Musikerinnen finden in ihren Programmen ja immer einen Grund, zu frohlocken und ihre Gaudi zu haben, aber es gibt im Leben auch manchmal Anlass, zu seufzen und zu wehklagen. Lieder wie „Zwischen zwoa Stui“, „Vorbei“, „Phänomenal“, „Planant“, „Das Rad des Lebens“ oder „Bin wiari bin“ werden nicht so oft auf der Bühne gespielt, sie sind ruhiger und persönlicher. An diesem Abend aber sind es schöne Balladen und Blues-Geschichten, die zu ihrem Recht kommen sollen. Da Elisabeth und Sonja aber nie lange melancholisch sein können und gern den etwas schwärzeren Humor bemühen, ist kein trübseliges Konzert zu erwarten, sondern ein unterhaltsamer Abend mit leiseren Tönen, nachdenklichen Texten und selten gespielten Liedern. Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der Kaminstub’n des Arabella Brauneck-Hotels. Eintrittskarten gibt es zu 16 Euro im Vorverkauf in der Lesebar, Marktstraße 6 in Lenggries, beim Arabella Brauneck-Hotel sowie per E-Mail: sabine@kkk-lenggries.de, Telefon 0 80 42/ 91 24 65.

Kommentare