+

Noch Platz frei auf dem Sonnenacker

 2007 startete die Solidargemeinschaft Oberland das Projekt mit dem Sonnenacker in Otterfing mit rund 20 Pächtern. Auch im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen gibt es mittlerweile dieses Angebot. Dieses Jahr hat der Sonnenacker in Dorfen Gesellschaft von einem Bio-Sonnenacker in Peretshofen  bekommen. „Auf beiden Äckern sind wir noch nicht an der Kapazitätsobergrenze angelangt.“, so Adriane Schua, 1. Vorsitzende der Solidargemeinschaft.

Dass die Pächter, die jeweils ein Stück Land auf dem Sonnenacker betreuen,  nun säen, gärtnern und irgendwann ernten können, dafür sorgen die Landwirte Martin Schlickenrieder und Johannes Schwaiger. Sie bereiteten den Acker vor und stellen die Namensschilder bereit. Die Pächter sind in der Natur, haben eine Beschäftigung und können sich selbst mit frischem Gemüse, Kräutern und Blumen versorgen. „Gerade für Kinder ist es ein tolles Erlebnis, wenn sie die erste selbst gesäte und gepflegte Karotte ernten können. Es entsteht ein anderes Bewusstsein dafür, wie viel Arbeit und Zeit hinter unseren Lebensmitteln steckt“ erklärt Schua.

Wer also noch Interesse daran hat, sein Gemüse, Kräuter und Blumen selbst anzubauen, kann sich bei Adriane Schua unter 08024/473512 oder adriane.Schua@miesbacherland.info melden.

Kommentare