Wolfgang Müller

Rotwildfütterung in Vorderriß

Rotwild lässt sich normalerweise nicht so gern blicken. Es ist ein ungewöhnliches Erlebnis, wenn die Besucher der Schaufütterung in Vorderriß den Tieren von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen. Für die schneereichen Monate hat der Forstbetrieb das Wintergatter eingerichtet, damit das Rotwild im Winter nicht verhungert oder durch Verbiss Schäden an den Bergwäldern anrichtet. Hier lassen sie sich alle sehen: mächtige Hirsche, junge Kälber, erfahrene Alttiere und auch Spießer, also männliche Jungtiere. Gelegenheit zum Zuschauen ist immer mittwochs und freitags. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr der Parkplatz 700 Meter nach dem Gasthof Post in Vorderriß.

Kommentare