+

Segen für neue Wasseraufbereitung

Die neue Wasseraufbereitungsanlage des Klosters Benediktbeuern wurde eingeweiht. Im Beisein von Bürgermeister Hans Kiefersauer und Georg Sindlhauser vom WBV Ried sowie weiterer Gäste aus beteiligten Betrieben und Kloster segnete Klosterdirektor P. Reinhard Gesing SDB die Anlage.  Mit der offiziellen Inbetriebnahme ist die Versorgung des Klosters mit qualitativ hochwertigem Wasser aus eigenen Quellen nachhaltig gesichert. Trotz der Nutzung des alten Hochspeichers verursachten die Arbeiten für die Wasseraufbereitungsanlage mit 180.000 Euro dem Kloster erhebliche Kosten. Ohne die finanzielle Mitwirkung des Don-Bosco-Stiftungszentrums hätte das Projekt nicht umgesetzt werden können.

Kommentare