Die Sieger vom dritten Wertungsturnier in Bad Tölz v.l.: Rudi Perzul (Augsburg, Zweiter - 3555 Punkte), Sieger BSkV-Präsident Ulli Rönz (Straubing – 3980 Punkte), Volker Willer (Bad Tölz, Dritter - 3482 Punkte).

Skatverbands-Präsident Ulli Rönz gewinnt das Skatturnier in Bad Tölz

Eine wiederum schwache Beteiligung von nur knapp 30 Skatspielern, davon 12 Tölzer, fand das dritte Wertungsturnier der Verbandsgruppe Oberland in der „alten Schießstätte“ in Bad Tölz. Gelohnt hat sich der weite Weg von Straubing für den bayerischen Skatverbandspräsidenten Ulli Rönz. Mit überzeugenden 3980 Punkten setzte er sich nach drei, jeweils zweistündigen Runden an die Spitze, gefolgt vom vormaligen bayerischen Meister Rudi Perzul aus Augsburg. Für Rönz war es in diesem Jahr bereits der zweite Turniersieg in Bad Tölz – eine Reise ins Oberland lohnt sich für ihn immer. Die Ehre der Tölzer retteten Volker Willer (3482) auf Platz drei, Ralf Mayer (3203), Gero Reichert (3199) und Albert Vosseler (3155) auf den Plätzen fünf bis sieben - zufrieden waren sie damit jedoch nicht.

Auch die Mannschaften der Tölzer fanden nur schwer ins Turnier und landeten auf den Plätzen zwei und vier. Den Sieg holte die Mannschaft aus Penzberg, die auch in der Jahreswertung die Führung vor Bad Tölz I, Herrsching und Bad Tölz II übernahm. In der Jahreseinzelwertung liegen die Tölzer Albert Vosseler, Gero Reichert und Rainer Holl auf den Plätzen zwei bis vier, Volker Willer liegt dort auf Platz sechs. Für Vorjahressieger Albert Vosseler wird es wohl schwierig werden, seinen Titel zu verteidigen.

Kommentare