+

So ergeht es den Lenggrieser Judo-Schlosswepsn am 2. Tag beim Bundesfinale in Berlin

Am 2. Tag in der Finalrunde hingen die Trauben etwas höher für die Judo Schloßwepsn von der Realschule Lenggries Hohenburg. Der Viertelfinalkampf gegen die Sportschule Frankfurt (Oder) musste mit 0:5 abgegeben werden. In der Trostrunde wurde dann gegen das Gymnasium Zschopau (Sachsen) klar mit 4:1 gewonnen. Nun gings um den Einzug ins kleine Finale. Hier konnte sich aber nach spannenden und engen Kämpfen das Sportgymnasium Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) mit 4:1 behaupten. Nun geht es für die mit Kämpferinnen vom SV Wackersberg-Arzbach und TV Lenggries aufgestellten Schulmannschaft am morgigen Finaltag gegen das Goethe-Gymnasium Bad Ems (Rheinland-Pfalz) noch um Platz 5.