+
Im Korb der Drehleiter: Die „Sonnenkäferl“-Gruppe zu Besuch bei der Lenggrieser Feuerwehr. 

Integrative Eltern-Kind-Gruppe 

„Sonnenkäferl“ auf der Drehleiter

„Es ist einfach so ein kleines Herzensprojekt, und die Rückmeldungen der Eltern und Kinder sind über die Jahre sehr positiv“, erklärt Verena Kell, die Leiterin der integrativen Eltern-KindGruppe „Sonnenkäferl“. Einmal in der Woche treffen sich Eltern und Kinder aus dem Isarwinkel in Kleingruppen von sechs bis acht Familien zum gemeinsamen Tanzen, Singen oder für Ausflüge.

Zuletzt gab es einen „genialen Besuch“ bei der Feuerwehr Lenggries. „Hans Oswald hat mit den Sonnenkäferln eine Runde durchs Gerätehaus gedreht“, berichtet Kell. „Er hat uns Helm und Kelle gezeigt, und die Kinder konnten im Einsatzfahrzeug mitfahren.“ Nach der Spritztour durften die Kinder mit dem neuen Leiterwagen noch hoch in die Lüfte. „Als nächstes möchten wir einen Bauernhof mit vielen Tieren besuchen“, verspricht Kell.

Neben der Gelegenheit, sich mit anderen Familien auszutauschen und zusammen Spaß zu haben, soll die Gruppe noch ein anderes Ziel verfolgen: „Durch diese Form des Ehrenamts entstehen liebevolle Kontakte und Freundschaften innerhalb der sozialen Gruppen“, sagt Kell. „Interessen können geteilt und Gemeinsamkeiten entdeckt werden.“

Auch Familien oder Kinder aus schwierigen Verhältnissen oder mit einer körperlichen oder geistigen Einschränkung sind in der Gruppe gern gesehene Gäste: „Sie alle sind bei uns willkommen, denn das macht Leben bunt.“

Ab Herbst 2018 wird es eine weitere integrative „Sonnenkäferl“-Gruppe in Bad Tölz geben. Willkommen sind alle Eltern und Kinder ab dem ersten Lebensjahr.

Kontakt

Die E-Mail für die Anmeldung lautet: SpielgruppeSONNENkaeferl@gmx.de

Kommentare