+
Mit dem Staatspreis ausgezeichnet: Hubert Waldherr (li.) aus Oberfischbach und Andreas Grasmüller aus Wegscheid.

Innovation ausgezeichnet 

Staatspreis für zweiIsarwinkler Handwerker

Über eine Staatspreis-Auszeichnung freuen sich Schlossermeister Andreas Grasmüller aus Wegscheid und Ofenbaumeister Hubert Waldherr aus Oberfischbach. Die beiden haben den gemeinsam entwickelten Feuerraum „Neisfeir“ an dem Sonderschaustand „Innovation gewinnt“ bei der Internationalen Handwerksmesse in München vorgestellt – und damit die Jury überzeugt.

Der energiesparende Feuerraum kommt laut Grasmüller in handwerklich erstellten Küchenherden zum Einsatz. Durch eine neue Gestaltung des Feuerraums sowie Verbrennungsluftvorwärmung, geänderte Luftführung, Sekundärluft, Nachbrennkammer und weitere Details werden sehr gute Abgaswerte erzielt. Grasmüller: „Diese Werte liegen weit unter der gesetzlich geforderten Norm, und es wird ein hoher Wirkungsgrad erreicht.“ Die Typprüfung hat das Fraunhofer Institut IBP in Stuttgart durchgeführt. Das zahle sich beim Einbau des Feuerraums aus. Damit kann laut Grasmüller auf einen Filter oder eine nachträgliche Messung durch den Kaminkehrer verzichtet werden.  ao

Kommentare