Tölzer Bridgclub suchte seine Meister

Fingerfood, Häppchen, Canapés: Viele Mitglieder hatten es sich nicht nehmen lassen, zum Auftakt der  Clubmeisterschaft des Tölzer Bridge-Clubs Köstlichkeiten mitzubringen. Eine perfekte Einstimmung zum dann folgenden Turnier, das von der Clubleiterin Karin Hoheisel  organisiert wurde. Ruhe und Konzentration bestimmten den Spielablauf. Gespielt wurde an 11 Tischen im System Mitchell. Nach dreieinhalb Stunden waren alle Boards gespielt, und das Ergebnis wurde per Computer errechnet.   Sieger und damit Clubmeister 2017 wurden Christa Kiesel und Gerda Kasparbauer. Den zweiten Platz erspielten sich Melanie Schwarzenberger und Rea Scholtz, den dritten Platz Margareta Uhlmann-Becker und Ruth Hepperle. Alle sicherten sich damit auch wertvolle Club-Punkte. 

Kommentare