+

Tölzer Realschüler helfen Kindern

Die Frühförderstelle Bad Tölz kümmert sich um die Entwicklung behinderter Kinder. Manche von ihnen haben große Probleme zu kommunizieren. Hier setzt die Frühförderstelle verschiedene Hilfsmittel ein – unter anderem den „BigMack“. Ein Gerät, das auf leichteste Berührungen reagiert. Gekauft werden konnte er durch eine Spende der Tölzer Realschule. Angeregt hatte diese Schülerin Mona Müller, die in der Frühförderstelle ein Praktikum absolvierte. Das Geld stammt aus dem Erlös des Weihnachtsbasars. Das Foto zeigt (v. li.): Schülerin Nuwailla Salum Hemed, Andreas Auer (Leitung Klinik Hochried, Träger der Frühförderstelle), Anja Klenk (Leitung Frühförderstelle), Stephanie Renner (Verbindungslehrerin Realschule), Mona Müller und Realschul-Leiterin Barbara Lottner. 

Kommentare