+

Unterschriften gegen Asyl-Unterkunft in Heilbrunn

Der Initiator der Unterschriftensammlung gegen die Asylbewerber-Sammelunterkunft in der ehemaligen Heilbrunner Leonardis-Klinik, Lothar Hiese, hat am Donnerstag dem Heilbrunner Bürgermeister Thomas Gründl sowie Vertretern des Helferkreises die Ergebnisse der Unterschriftensammlung präsentiert: In nur knapp zwei Wochen haben 555  Bürger ihr klares Votum gegen eine Nutzung der Klinik als klassische Sammelunterkunft abgegeben. Am  Mittwoch,  8. März, um 18.30 Uhr lädt Gründel  nun zu einer Bürgerversammlung zum Thema ein.  Heute hat Hiese die Ergebnisse der Unterschriftensammlung  Karsten Ludwig, Asyl-Sachgebietsleiter am Landratsamt präsentiert „Ich hoffe, dass Herr Ludwig, der dankenswerterweise bei der Bürgerversammlung anwesend sein wird, die Stimmen aus der Bevölkerung aufnimmt. Vielleicht gibt es einen Weg, die Kapazität der Leonardisklinik nur teilweise und vorzugsweise mit Flüchtlingsfamilien auszuschöpfen, nach den Möglichkeiten, die der Helferkreis sieht. Niemand in Heilbrunn ist fremdenfeindlich, niemand möchte Menschen, denen zu Hause Tod und Folter droht, Unterkunft in Not verwehren. Andererseits muss eine Gemeinde eine Aufgabe aber auch bewältigen können, und – Ängste der Menschen darf es nicht geben“, so Hiese.

Kommentare