+

Vortrag über „Weiße Rose“

Heuer jährt sich die Hinrichtung der Mitglieder der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ zum 75. Mal und der Geburtstag von Dr. Marie-Luise Schultze-Jahn (Foto), die jahrzehntelang in Bad Tölz als Ärztin und in späten Jahren auch als sehr aktive Zeitzeugin wirkte, am 28. Mai zum 100. Mal. Dies nehmen Historischer Verein, Stadtarchiv und Stadtmuseum zum Anlass, um dieser tapferen Frau, die das Werk der Weißen Rose bis zu ihrer Inhaftierung fortsetzte, den ersten Beitrag in ihrer diesjährigen Vortragsreihe zu widmen. Unter dem Titel „Ein Gewissen gegen die Gewalt“ – Marie-Luise Jahn und der Widerstand der Weißen Rose wird die Publizistin Dr. Anne-Barb Hertkorn am Dienstag, 20. Februar, um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Tölzer Stadtmuseums referieren. Dr. Hertkorn ist auch die Nachlassverwalterin von Marie-Luise Schultze-Jahn. Der Eintritt ist frei.

Kommentare