Diese braunen Schafe werden im Isarwinkel vermisst. Foto: kn

Wer hat diese 17 Walliser Landschafe gesehen?

Ein junger Wackersberger Schafzüchter vermisst seit Mittwoch seine 17 Walliser Landschafe. Wie er am Donnerstagabend der Redaktion mitteilte, sind die Tiere vermutlich am Montag ausgebüxt.

„Sie verbrachten gerade ihre erste Woche auf der Alm“, berichtet der Eigentümer. Sie standen demzufolge im Hirschbachtal, also von der Lenggrieser Hohenburg aus gesehen Richtung Seekar. „Ich vermute, dass sie eventuell in Richtung Geierstein und Fockenstein hinaufgelaufen sind.“ Zehn Personen hätten bereits die gesamte Umgebung abgesucht – erfolglos. „Möglicherweise sind sie beriets hinter dem Kamm in Richtung Gaißach“, mutmaßt der Schafzüchter.

Die in Tölz geborenen Schafe gehören einer Rasse an, die heute vor allem im Wallis in der Schweiz verbreitet ist. Die Landschafe haben ein braunes Fell und tragen eine rollenförmige Behornung. Der Schafzüchter hofft, dass Wanderer, die im Isarwinkel unterwegs sind, die Schafe sehen. Hinweise nimmt er unter Telefon 0151/12717779 entgegen.

Kommentare