Wolfgang Thierse

Wolfgang Thierse kommt am 28. Januar nach Benediktbeuern

Kann eine Demokratie auf Religion als Wertereservoir verzichten? Diese Frage soll bei einer prominent besetzten Podiumsdiskussion im Barocksaal des Klosters Benediktbeuern erörtert werden, und zwar am Samstag, 28. Januar, um 19 Uhr. Zu Gast sind der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, der frühere Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, und der ehemalige ARD-Korrespondent Dieter Kronzucker. Pater Thomas Astan moderiert den Abend.

Die Initiative zu der Veranstaltungsreihe „Signale aus Benediktbeuern“ geht von Pater Astan und Dieter Kronzucker aus. Beide kennen sich von früher, als Astan noch Schauspieler und Kronzucker Auslandskorrespondent der ARD war. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) durchgeführt. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, wird um baldige Anmeldung unter Telefon 0 88 57/88-201 oder E-Mail veranstaltungen@kloster-benediktbeuern.de gebeten.  ao

Kommentare