Zusammenarbeit auf der f.re.e

„Seit bald zwei Jahrzehnten besteht die erfolgreiche, grenzübergreifende Messe-Arbeitsgemeinschaft Oberbayerisches Alpenvorland, denn der Gast kennt keine Grenzen“, so Dr. Andreas Wüstefeld, Leiter des Tölzer Land Tourismus. Auch auf der Münchner Freizeitmesse f.re.e war sie vertreten. Alljährlich findet hier auch ein Austausch auf politischer Ebene statt.  Heuer stand die Thematik „Elektromobilität im Tourismus“ im Fokus: denn gerade hierzu gibt es große Möglichkeiten einer grenzübergreifenden Kooperation. Das Foto zeigt (v.li.): Landrat Anton Speer (Garmisch-Partenkirchen), Landrätin Andrea Jochner-Weiß (Weilheim-Schongau), 3. Landrat Klaus Koch (Bad Tölz-Wolfratshausen) und  Landrat Karl Roth (Starnberg).

Kommentare