+

Luftaufnahmen vom See ohne Wasser

Spektakulär! Mit der Drohne über den Sylvenstein

Lenggries - Der Sylvensteinspeicher hat sich in den letzten Wochen zum Top-Ausflugsziel entwickelt. Viele Schaulustige wollen sich den See ohne (fast) Wasser ansehen - und vor allem die Fundamente des Dorfes Fall, die jetzt erstmals wieder zum Vorschein kommen.  

Bilder

So gut besucht wie zur Zeit war der Sylvensteinspeicher wohl nur selten. Seit in dem riesigen Stausee, der vor allem für den Hochwasserschutz entlang der Isar bis über München hinaus sorgt, das Wasser fast komplett abgelassen wurde, wurde der See zum besonders beliebten Ausflugsziel. Vor allem am Wochenende stauen sich die Autos aus sämtlichen umliegenden Landkreise entlang des Seeufers. Sogar aus Österreich kommen Schaulustige, um einmal auf dem Seegrund zu stapfen oder sich die Ruinen des Örtchens Fall anzusehen.

Lesen Sie hier: Spaziergang am trockenen Sylvensteinsee: "Schon irre, das zu sehen"

Spektakuläre Luftaufnahmen mit der Drohne

Für den Blick auf das versunkene Örtchen Fall aus der Luft, einfach einmal ins Bild klicken. Dann bewegen Sie einfach die Maus über das Bild für die Rundum-Ansicht. Das Menü im Bild können Sie mit einem Klick auf den Pfeil verschwinden lassen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alles bereit für die Johannifeier beim SV
Auf der Flinthöhe findet heute das Johannifest des SV Bad Tölz statt. Später wird ein Johannifeuer entzündet.
Alles bereit für die Johannifeier beim SV
Jede Menge los auf der Isarbrücke
Nachtflohmarkt und Isarfest: In der Innenstadt ist jede Menge los.
Jede Menge los auf der Isarbrücke
Am Sonntag: Moderne Architektur im Landkreis zu besichtigen
Am Sonntag: Moderne Architektur im Landkreis zu besichtigen
Tölzer besuchen Freunde in Italien
Gut gerüstet nach einem Italienisch-Sprachkurs, mit Tölzer Schmankerl im Gepäck und voller Vorfreude auf ein Wiedersehen machten sich kürzlich 31 Tölzer auf den Weg nach …
Tölzer besuchen Freunde in Italien

Kommentare