+
„Treffpunkt Gott“: Abschlussgottesdienst mit Pfarrer Pater Heiner Heim im Allianzsaal des Klosters. 

„Mensch Jesus“: Ein Glaubensnachmittag für alle Generationen

Zu einem bewegten Nachmittag rund um den Glauben lädt die Pfarreiengemeinschaft Benediktbeuern zum Beginn der Fastenzeit ein.

Benediktbeuern Am Samstag, 17. Februar, sind ab 12.30 Uhr alle Generationen willkommen, um bei „Treffpunkt Gott“ in entspannter Atmosphäre miteinander zu essen, ins Gespräch zu kommen und Gottesdienst zu feiern.

Im vergangenen Jahr, als die Veranstaltung erstmalig durchgeführt worden ist, sind über 160 Personen der Einladung gefolgt und in den Allianzsaal des Zentrums für Umwelt und Kultur im Kloster Benediktbeuern gekommen. „Die vielen positiven Rückmeldungen motivieren uns, die Veranstaltung ein weiteres Mal zu organisieren“, berichtet Diakon Hubertus Klingebiel. „Wir wollen mit „Treffpunkt Gott“ einen offenen und gastfreundlichen Rahmen bieten, der zum Austausch und zum Gespräch über den Glauben einlädt“, erklärt er den Hintergrund der Veranstaltung. Im kirchlichen Alltag sei dafür oft nicht genügend Raum. Eingeladen sind alle Generationen, von den Kindern über Familien sowie Singles und Senioren. Kirchenferne sind laut Klingebiel genauso willkommen wie Kirchennahe.

„Mensch Jesus!“ lautet in diesem Jahr das Thema. In zahlreichen Workshops soll den Teilnehmer die Möglichkeit gegeben werden, sich in unterschiedlicher Weise der zentralen Figur des christlichen Glaubens anzunähern. So wird es zum Beispiel Gesprächskreise geben oder geistliche Übungen; meditativer Tanz, das Hineinschlüpfen in biblische Rollen in Form eines Bibliodramas, „Lobpreis-Singen“, aber auch ein „Männerstammtisch“ stehen auf dem Programm.

Um einen ungezwungenen Einstieg zu ermöglichen, beginnt die Veranstaltung mittags mit einem gemeinsamen Buffet im Allianzsaal, zu dem jeder etwas mitbringt. Nach einem Impuls, der in das Thema einführt, werden die unterschiedlichen Workshops vorgestellt. Nach einer ungezwungenen Abschlussrunde klingt der Nachmittag mit einer Eucharistiefeier gegen 17.30 Uhr aus. „Uns ist wichtig, dass der Nachmittag lebendig ist und in einer heiteren Atomsphäre stattfindet“, erläutert Klingebiel. Deshalb sei auch das gemeinsame Singen und Musizieren ein wichtiges Element dieses Tages. tk

Infos

Alle weiteren Informationen finden sich in den Handzetteln, die in den Kirchen ausliegen, oder auf der Homepage der Pfarrei: www.pfarrei-benediktbeuern.de. Um den Nachmittag besser planen zu können, bitten die Veranstalter um eine Anmeldung bis Montag, 12. Februar. Diese kann online über die Website erfolgen, per E-Mail unter info@pfarrei-benediktbeuern.de oder auch telefonisch unter der Numer 0 88 57/6 92 89-0.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt drei junge Fahrraddiebe fest
Ihr Treiben war am Sonntag am Girlitzer Weiher Passanten aufgefallen. Die verständigte Polizei stellte vor Ort fest: Eine Tölzerin und ein Tölzer (beide 19) sowie ein …
Polizei nimmt drei junge Fahrraddiebe fest
Streit um nicht angeleinten Hund eskaliert: Urlauberin (31) bekommt Watschn
Beim nächtlichen Gassigehen im Schlehdorfer Ortsteil Unterau sprach eine Urlauberin ein Pärchen an, weil es seinen Hund nicht angeleint hatte. Die Reaktion überschritt …
Streit um nicht angeleinten Hund eskaliert: Urlauberin (31) bekommt Watschn
Tölz live: Schützenwallfahrt am Reutberg und Brücke in Schlehdorf eingeweiht
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Schützenwallfahrt am Reutberg und Brücke in Schlehdorf eingeweiht
300 Jahre Leonhardikapelle auf dem Tölzer Kalvarienberg: Symbol eines patriotischen Kampfs
Sie thront auf dem Kalvarienberg hoch über der Stadt und hat eine ganz besondere Bedeutung. Am Freitag haben die Tölzer Schützenkompanie, der Verein der Zimmerleute und …
300 Jahre Leonhardikapelle auf dem Tölzer Kalvarienberg: Symbol eines patriotischen Kampfs

Kommentare