+
Schwere Schäden entstanden am August bei einem Brand an der Tölzer Montessorischule. Mittlerweile ist ein Großteil repariert – aber noch nicht alles. 

Vier Monate nach folgenschwerer Zündelei

Montessorischule: Brandfolgen noch spürbar

Vier Monate sind seit dem Brand an der Tölzer Montessorischule vergangen. Ein Großteil des Schadens ist mittlerweile behoben – doch mit gewissen Einschränkungen müssen die Schüler weiterhin zurechtkommen.

Bad Tölz– Noch nicht wieder benutzbar ist der Eingangsbereich, der zu Schule und Turnhalle führt. „Die Schüler müssen durch eine Art Terrassentür rein und raus“, erklärt Montessori-Geschäftsführerin Annette Weber auf Anfrage. „Es zieht sich eben teilweise, bis die Baufirmen verfügbar sind.“ Diese Beeinträchtigung sei aber etwas, „bei dem wir hoffen, dass die Leute damit leben können“.

Die Turnhalle selbst sei wieder „eingeschränkt nutzbar“. Die Schäden am Dach seien behoben. „Spannend wird’s, wenn’s taut“, meint Weber. Dann zeige sich, ob sich das Tauwasser vielleicht doch noch den Weg durch eine bislang übersehene Ritze bahnt. Ein Vorhang sei per Hebebühne abgenommen worden, um ihn auf Schäden zu untersuchen. Ergebnis: Er ist noch benutzbar. „Aber er ist eben noch nicht wieder aufgehängt“, sagt Weber. Auf alle Fälle müssten die Kinder den Sportunterricht nicht mehr im Freien absolvieren.

Ausgelöst hatten den Brand am Abend des 7. August mutmaßlich zündelnde Jugendliche. Ein 14-Jähriger gestand wie berichtet, einen Strandkorb angezündet zu haben, der vor dem Verbindungsbau zwischen Schule und Turnhalle lagerte. Die Flammen griffen dann auf Fassade und Dach der Turnhalle über, im Verbindungsbau barsten die Glasscheiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf der Straße von BMW bedrängt
Erst verfolgte er sie mit eingeschaltetem Fernlicht, dann fuhr er neben ihr her und versuchte, sie von der Straße zu drängen: Mit einem rabiaten BMW-Fahrer bekam es am …
Auf der Straße von BMW bedrängt
Lenggrieser Pflegeheim: So geht es nach dem Baubeschluss weiter
Die Gemeinde Lenggries baut ein neues Pflegeheim. Das war aber nicht der einzige Beschluss, der in der Sitzung fiel. So geht es jetzt weiter
Lenggrieser Pflegeheim: So geht es nach dem Baubeschluss weiter
Tölz live: Heilbrunner Baustelle: B472-Freigabe um 18 Uhr
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Heilbrunner Baustelle: B472-Freigabe um 18 Uhr
„Solch ein Tafelsilber darf man nicht verschenken“
Für die einen ist es eine Bauruine, für die anderen ein architektonisches Juwel: Das Verstärkeramt am Ortseingang von Kochel. Der Weilheimer Architekt Heiko Folkerts …
„Solch ein Tafelsilber darf man nicht verschenken“

Kommentare