+
Schwere Schäden entstanden am August bei einem Brand an der Tölzer Montessorischule. Mittlerweile ist ein Großteil repariert – aber noch nicht alles. 

Vier Monate nach folgenschwerer Zündelei

Montessorischule: Brandfolgen noch spürbar

Vier Monate sind seit dem Brand an der Tölzer Montessorischule vergangen. Ein Großteil des Schadens ist mittlerweile behoben – doch mit gewissen Einschränkungen müssen die Schüler weiterhin zurechtkommen.

Bad Tölz– Noch nicht wieder benutzbar ist der Eingangsbereich, der zu Schule und Turnhalle führt. „Die Schüler müssen durch eine Art Terrassentür rein und raus“, erklärt Montessori-Geschäftsführerin Annette Weber auf Anfrage. „Es zieht sich eben teilweise, bis die Baufirmen verfügbar sind.“ Diese Beeinträchtigung sei aber etwas, „bei dem wir hoffen, dass die Leute damit leben können“.

Die Turnhalle selbst sei wieder „eingeschränkt nutzbar“. Die Schäden am Dach seien behoben. „Spannend wird’s, wenn’s taut“, meint Weber. Dann zeige sich, ob sich das Tauwasser vielleicht doch noch den Weg durch eine bislang übersehene Ritze bahnt. Ein Vorhang sei per Hebebühne abgenommen worden, um ihn auf Schäden zu untersuchen. Ergebnis: Er ist noch benutzbar. „Aber er ist eben noch nicht wieder aufgehängt“, sagt Weber. Auf alle Fälle müssten die Kinder den Sportunterricht nicht mehr im Freien absolvieren.

Ausgelöst hatten den Brand am Abend des 7. August mutmaßlich zündelnde Jugendliche. Ein 14-Jähriger gestand wie berichtet, einen Strandkorb angezündet zu haben, der vor dem Verbindungsbau zwischen Schule und Turnhalle lagerte. Die Flammen griffen dann auf Fassade und Dach der Turnhalle über, im Verbindungsbau barsten die Glasscheiben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tölz Live: Kochelseebahn: Streckensperrung aufgehoben
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Kochelseebahn: Streckensperrung aufgehoben
Witzige Fragen und coole Irrwege: Das Tattenkofener Maislabyrinth im Test
Es darf auch heuer herumgeirrt, gerätselt und gespielt werden: Seit dem Wochenende hat das Maislabyrinth in Tattenkofen bei Ascholding wieder geöffnet. Neun …
Witzige Fragen und coole Irrwege: Das Tattenkofener Maislabyrinth im Test
Keine Angst vor schwarz-gelben Brummern
Sie sind geschützt, aber nicht sehr beliebt: Hornissen. Dabei ist ein friedliches Zusammenleben zwischen Menschen und den Insekten gar nicht mal so schwierig, sagt …
Keine Angst vor schwarz-gelben Brummern
Eurowings-Ärger vor den Sommerferien
Wer plant, mit der Airline Eurowings abzuheben, den könnte Ärger erwarten. Bei der Airline kommt es derzeit oft zu Verspätungen und Flugausfällen. Die Reisebüros in …
Eurowings-Ärger vor den Sommerferien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.