1. Startseite
  2. Lokales
  3. Bad Tölz

Mit Musik das Bayerische lernen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Kleinkindersingstunden 
          von Bärbel Lindner (re.) sind auch bei Erwachsenen beliebt.  
            Foto: Pröhl
Die Kleinkindersingstunden von Bärbel Lindner (re.) sind auch bei Erwachsenen beliebt. Foto: Pröhl

Lenggries - Kleinkindersingstunden bietet die Lenggrieserin Bärbel Lindner an. Allerdings kommen nicht nur Zwergerl zu ihr, um die Mundart zu lernen.

"Die Mamas sind auch meist mit dabei", sagt Lindner. Die waren es auch, die die Lenggrieserin - Lindner leitet unter anderem den Bäuerinnenchor - dazu brachten, die Mundart-Singstunden anzubieten. "Viele Mütter sind zugezogen und sprechen hochdeutsch", sagt Lindner. Sie wollten ihren Kindern aber trotzdem das Bayerische vermitteln und fragten Lindner um Rat.

Die setzte sofort ein Treffen an, das letzte stand unter dem Motto "Weihnachten". Texte gibt es keine im Kurs: "Die Kleinen können ja nicht lesen." Dafür gibt es Geschichten und ganz viel Musik.

Problemlos klappe die Zusammenarbeit mit den Kindern, die schnell von einer Sprache in die andere "umschnaggeln" können. Und auch für den bayerischen Dialekt an sich stellt Lindner eine gute Prognose: "Mittlerweile, so mein Eindruck, wird das Bayerische immer mehr anerkannt." (stb)

Auch interessant

Kommentare