Nikolas Mbogu ist zurzeit Urlauberpfarrer in Lenggries. arp

Aus Nigeria nach Bayern

Lenggries - Den Sommer verbringt Nikolas Mbogu in Lenggries. Da ist er sicherlich nicht der einzige Gast, allerdings macht der Nigerianer hier keine Ferien - er ist hier Urlauberpfarrer.

Zum ersten Mal ist Mbogu im Brauneckdorf. In Europa war er indes schon einmal. Für einige Zeit lebte er in Innsbruck. Dort hat der Urlauberpfarrer auch Deutsch gelernt.

„Die Leute aus Lenggries sind mir sehr freundlich begegnet.“ Wenn er in der Kirche steht, fühle er sich wie in einer Schule, egal in welchem Land. „Die Leute die vor mir stehen sind meine Studenten - und ich unterrichte.“

Die Menschen seien überall gleich und es wäre für ihn keine große Umstellung in einem anderen Land den Gottesdienst zu halten. Jedoch gäbe es in Deutschland einige Dinge, die man nicht ohne Hindernisse offen legen könne. „In meiner Heimat ist es kein Problem eine Scheidung offen durchzuführen.“ Laut Mbogu werde dies in katholischen deutschen Kirchen noch nicht akzeptiert. Ebenso seien die Gesänge ganz anders, als in seiner Heimat.

Wie die Lenggrieser auf ihren Urlauberpfarrer reagierten? „Ich denke, die Leute hat mein Gottesdienst interessiert“, so Mbogu. Für sie sei es „nicht wichtig gewesen, wer den Gottesdienst hält.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brandschutz, Inklusion, Isar-Ranger: Diese neuen Stellen schafft das Landratsamt
Der Stellenplan sorgt jedes Jahr im Kreisausschuss für einige Diskussionen. So auch am Montag. Drei neue Isar-Ranger werden eingestellt, eine Social-Media-Kraft fürs …
Brandschutz, Inklusion, Isar-Ranger: Diese neuen Stellen schafft das Landratsamt
Tölz Live: Tipps gegen Langeweile 
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz Live: Tipps gegen Langeweile 
Pater Leo Weber feiert heute 90. Geburtstag
Er ist ein absoluter Kenner der Klostergeschichte. Für die bayerischen Gebirgsschützenkompanien war er über Jahrzehnte der „historische Beistand“. Und er galt als …
Pater Leo Weber feiert heute 90. Geburtstag
Noch eine neue Sechser-Sesselbahn fürs Brauneck
Am Brauneck laufen die Planungen für den Neubau einer Sechser-Sesselbahn. Sie soll den über 40 Jahre alten Finstermünz-Sessellift ersetzen. Baubeginn soll im Frühjahr …
Noch eine neue Sechser-Sesselbahn fürs Brauneck

Kommentare